MARSALA-BIRNEN AUF VEGANER CARPACCHIOALTERNATIVE

Zutaten:

  • 40 g Alsan
  • 1 EL brauner Zucker
  • 60 g Walnüsse, grob gehackt
  • 1 Birne
  • 5 EL Marsala (ital. Dessertwein)
    alternativ: Rotwein
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 EL Himbeeressig
  • ½ Zitrone, Saft frisch gepresst
  • 5 EL Wasser
  • Vegane Alternative zu Carpaccio
  • Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • Etwas Crema di Balsamico
  • Handvoll Rucola

Zubereitung:

  1. Alsan bei kleiner Hitze in einer Pfanne schmelzen lassen. Braunen Zucker hinzufügen und unter Rühren leicht karamellisieren lassen. Grob gehackte, frische Walnusskerne hinzugeben und zusammen anrösten, bis sich ein angenehm nussiges Aroma entfaltet. Karamellisierte Nüsse mit einer Gabel vorsichtig aus der Pfanne nehmen, sodass möglichst etwas von der Karamellmasse in der Pfanne verbleibt. Geröstete Karamell-Nüsse auf einem Stück Backpapier verteilen und abkühlen lassen.
  2. Birne gründlich waschen und halbieren, feine Spalten aus den Hälften schneiden und Kerngehäuse aus den Stücken schneiden.
  3. Pfanne mit der restlichen Karamellmasse bei mittlerer Hitze wieder auf den Herd stellen, mit Marsala aufgießen. Agavendicksaft, Himbeeressig, Saft einer halben Zitrone und Wasser untermischen und zum Köcheln bringen. Birnenspalten gleichmäßig in der Pfanne verteilen und einige Minuten von beiden Seiten weich garen (ist die Flüssigkeit zu sehr eingedickt, wieder mit 1-2 EL Wasser aufgießen).
  4. Vegane Alternative zu Carpaccio Scheiben auf dem Teller anrichten, darauf die Marsala-Birnen verteilen. Mit frisch gemahlenem Pfeffer sowie etwas Crema die Balsamico und den karamellisierten Walnüssen dekorieren und mit jungen Rucola-Blättern servieren.

Unser Tipp: Einige hauchdünn geschnittene Scheiben veganer Alternative zu Walnuss-Käse machen sich geschmacklich hervorragend zum Carpaccio mit Marsala-Birnen!

Portion: 2 Personen

Bitte gebe die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.