POLENTA-GNOCCHI MIT PFIFFER-GEMÜSE-RATATOUILLE

Polenta-Gnocchi:

Pfiffer-Gemüse-Ratatouille:

Zubereitung:

  1. Vegane Alternative zu Sahne, Haferdrink und Gemüsebrühe in einen Topf geben und zusammen aufkochen. Herd auf mittlere Hitze zurückstellen und Polenta unter Rühren langsam einrieseln lassen. 2 Min. unter ständigem Rühren quellen lassen und vom Herd nehmen. Geriebenen veganen Pizzaschmelz, gehackten Koriander und Alsan gleichmäßig unter die heiße Polenta rühren, nach Geschmack pfeffern und salzen und bei zugedecktem Topf 10 Min. ruhen und abkühlen lassen.
  2. Von der Polenta-Masse je einen Teelöffel voll entnehmen und mit den Händen zu kleinen „Knödeln“ formen, diese mit einer Gabel flach drücken. Polenta-Gnocchi beiseitestellen.
  3. Lauchstange putzen und in Ringe schneiden. Zwiebel schälen und in feine Spalten schneiden. Paprika waschen und Kerngehäuse entfernen, klein würfeln. Zucchini waschen und in klein würfeln. Bunte Cherry-Tomaten waschen, die Hälfte grob klein schneiden.
  4. Etwas Olivenöl in einem Topf erhitzen, Lauchringe, Zwiebelspalten und Paprikawürfel darin glasig anbraten. Zucchiniwürfel zugeben und 2-3 Min. mit anbraten. Zerkleinerte Cherry-Tomaten zugeben, 200 ml Brühe aufgießen und Gemüse bei geschlossenem 5-6 Min. bei kleiner Hitze garen. Restliche Cherry-Tomaten im Ganzen zugeben, untermischen und weitere 2 Min. köcheln lassen.
  5. Pfifferlinge vorsichtig mit den Händen oder einem Küchenpinseln säubern und wenn nötig von Moos- und Erdresten befreien (nicht waschen!). Etwas Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Pfifferlinge darin anbraten. Salzen und pfeffern.
  6. Polenta-Gnocchi mir der heißen Gemüse-Ratatouille auf den Tellern anrichten und gebratene Pfifferlinge als Topping darauf verteilen.

 

Portion: 4-5 Personen

Rezept: Sophie Mathisz / Fotografie: Marcus Maly

Bitte gebe die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.