OFENKOHL MIT KOHLPFLANZERL & KIRSCH-BRATENSAUCE

Ofenkohl:

  • 1 Weißkohl, klein bis mittelgroß
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • Msp. Paprikapulver, edelsüß
  • Backpapier

Kohlpflanzerl:

  • 300 g Soja-Granulat
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • ca. 150 g Weißkohl (vom Ofenkohl entnommen)
  • 1 Zwiebel
  • Etwas Sonnenblumenöl, zum Braten
  • 2 TL Paprikapulver, edelsüß
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen
  • 2 Semmeln, vom Vortag
  • 2 EL Haferflocken, zart
  • 1-2 EL Mehl
  • Handvoll Petersilie, frisch gehackt

Kirsch-Bratensauce:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Karotte, groß
  • Etwas Sonnenblumenöl, zum Braten
  • 200 ml veganer Rotwein
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 300 ml Kirschsaft, naturtrüb
  • 3-4 Steinpilze, getrocknet
  • 3 Lorbeerblätter
  • Salz
  • Schwarzer Pfeffer

Zubereitung:

  1. Die äußerste Blätterschicht vom Weißkohl entfernen und den Kohlkopf längs in etwa 15mm dicke Scheiben schneiden (der Strunk muss dabei nicht entfernt werden, er hält die Blattschichten schön zusammen). Die beiden Endstücke von den äußeren Rändern für die Zubereitung der Kohlpflanzerl nehmen. Restliche Kochscheiben/Kohlschnitzel auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.
  2. Marinade für den Ofenkohl herstellen: dafür Knoblauchzehe schälen und zerstoßen, mit Pflanzenöl, Salz und Pfeffer sowie Paprikapulver verquirlen und die Oberfläche der Kohlscheiben gleichmäßig mit der Marinade bepinseln. Kohlschnitzel im vorgeheizten Backofen bei 200°C 30-35 Min. goldbraun und knusprig backen.
  3. Sojagranulat in eine Schüssel geben und mit heißer Gemüsebrühe übergießen und 15 Min. ziehen lassen.
  4. Die zurückgelegten Endstücke vom Weißkohl sehr fein würfeln. Zwiebel schälen und ebenfalls sehr fein würfeln. Etwas Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und Kohl- und Zwiebelwürfel bei mittlerer Hitze darin glasig andünsten.
  5. Eingeweichtes Sojagranulat durch ein Sieb abgießen, dabei die Brühe auffangen und zur weiteren Verwendung für die Kirsch-Bratensauce beiseite stellen. Abgetropftes Granulat mit den Händen ausdrücken und in eine große Schüssel geben. Paprikapulver, Salz und schwarzen Pfeffer zugeben. Semmeln in grobe Stücke reißen, ganz kurz in Wasser einweichen, mit den Händen ausdrücken und zum Granulat geben. Haferflocken, Mehl und gehackte Petersilie sowie glasig angebratene Zwiebeln und Kohl mitsamt dem Öl aus der Pfanne zufügen und alle Zutaten gründlich mit den Händen zu einer homogenen Masse verkneten. Aus der Kohlpflanzerl-Masse Frikadellen formen und in etwas Pflanzenöl in der Pfanne von beiden Seiten langsam goldbraun braten.
  6. Für die Kirsch-Bratensauce Zwiebel schälen und sehr fein würfeln. Karotte schälen und ebenfalls sehr fein würfeln oder raspeln und zusammen in einer großen Pfanne in etwas Pflanzenöl hellbraun anrösten. Gemüse mit veganem Rotwein ablöschen und bei mittlerer Hitze einköcheln lassen, bis der Wein zur Hälfte reduziert ist. 300 ml von der zurückbehaltenen Gemüsebrühe sowie Kirschsaft aufgießen, getrocknete Steinpilze und Lorbeerblätter zugeben und unter gelegentlichem Rühren 15 Min. köcheln.
    Steinpilze und Lorbeerblätter entfernen und alles mit dem Stabmixer fein pürieren, schließlich die Sauce durch ein feinmaschiges Küchensieb in einen Topf umgießen und weiterköcheln, bis die gewünschte Sämigkeit erreicht, oder ggf. Flüssigkeit zugeben, falls die Sauce zu dickflüssig geraten ist.
    Kirsch-Bratensauce mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Unser Tipp: Auch lecker zu unserem Ofenkohl mit Kirsch-Bratensauce schmecken z.B. die köstlichen Rosmarin-Rouladen aus unserem Shop (Veggyness Bio VEGANE ROSMARIN-ROULADE, 175g)!

Portion: 3-4 Personen

Rezept: Sophie Mathisz / Fotografie: Marcus Maly

Bitte gebe die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.