MOUSSE-KONFEKT ERDBEERE & ZITRONE

Quark-Mousse Erdbeere:

Quark-Mousse Zitrone:

Konfekt:

  • 150 g Reisdrink- oder Zartbitter-Kuvertüre
  • Oder 150 g vegane Alternative zu Schokolade 
  • Pralinen-Form aus Silikon oder Kunststoff

Zubereitung:

  1. Für die Erdbeer-Mousse Erdbeeren gründlich waschen, Grün abschneiden, Früchte grob würfeln und mit dem Stabmixer zu einem feinen Mus pürieren.
    Vegane Alternative zu Schlagcreme in ein hohes Gefäß geben und mit dem Handrührgerät einige Minuten steif schlagen. Vegane Quarkalternative, Erdbeermus, Puderzucker und Agavendicksaft mit dem Handrührgerät cremig rühren. San Apart zugeben und mit dem Handrührgerät untermischen. Geschlagene vegane Alternative zu Sahne unter die vegane Alternative zu Quarkmasse heben und Mousse mit Erdbeersirup abschmecken. Mousse abdecken und im Kühlschrank kalt stellen.
  2. Für die Zitronen-Mousse vegane Schlagcremealternative in ein hohes Gefäß geben und mit dem Handrührgerät einige Minuten steif schlagen.
    Vegane Quarkalternative, Puderzucker, frisch gepressten Zitronensaft und Agavendicksaft mit dem Handrührgerät cremig rühren. San Apart zugeben und mit dem Handrührgerät untermischen. Geschlagene vegane Alternative zu Sahne und frisch geriebene Schale von einer Zitrone unter die vegane Alternative zur Quarkmasse heben. Mousse abdecken und im Kühlschrank kalt stellen.
  3. Für die Herstellung eine veganen Alternative zu Schokoladenkonfekt mit fruchtiger Mousse-Füllung das Schakalodenkonfekt im Wasserbad schmelzen. Ein wenig von der flüssigen veganen Alternative zu Schokolade mit einem Teelöffel in den Pralinen-Förmchen verstreichen und für 1-2 Min. ins Gefrierfach stellen. Die mit der fest gewordenen veganen Alternative zu Schokolade präparierten Förmchen mit Frucht-Alternative zu einer veganen Alternative zu Quarkmousse befüllen und vorsichtig mit einer Schicht geschmolzener veganen Alternative zu Schokolade bedecken, so erneut ins Kühlfach stellen und fest werden lassen. Fruchtmousse-Pralinées im Kühlschrank aufbewahren, vor dem Servieren aus den Förmchen lösen und nach Gusto verzieren, innerhalb 3-4 Tage verzehren.

Unser Tipp: Ein köstlicher Cremebelag auf den Obstkuchenteig dekoriert mit frischen Früchten – mmmhhhmm!

Portion: 4-5 Portionen

Rezept: Sophie Mathisz / Fotografie: Marcus Maly

Bitte gebe die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.