APRIKOSEN EGG-POPS

Zutaten:

Rührteig:

Aprikosen „Dotter“Kugeln:

  • 120 g Aprikosen, getrocknet
  • 3-4 Feigen, getrocknet
  • ½ Orange, Saft frisch gepresst
  • 70 g Mandeln, geschält & fein gemahlen
    alternativ: 70 g Kokosflocken
  • 1 Zitrone, Schale frisch gerieben
    optional: 1-2 EL Rum
  • Etwas Puderzucker, zum Formen

Guss:

Optional:

  • Holzspieße

Zubereitung:

  1. Für die „Dotter“-Kugeln getrocknete Aprikosen und Feigen grob zerkleinern und mit dem Saft von einer halben Orange im Küchenmixer zu einem feinen Brei pürieren. Mandeln oder Kokosflocken und Schalenabrieb von einer Zitrone zugeben und im Mixer zu einer zähen Masse arbeiten. Optional mit 1-2 EL Rum abschmecken. Bei Bedarf etwas mehr gemahlene Mandeln oder Kokos untermischen, sodass eine schön formbare Masse entsteht. Je etwa 1 TL voll von der Aprikosenmasse zwischen den Handflächen zu gleichmäßigen kleinen Kugeln formen – dabei ist es hilfreich, die Handflächen mit Puderzucker zu bestäuben, damit die Masse nicht an den Händen klebt. Fertige Kugeln im Kühlschrank für mind. 1 Stunde kalt stellen.
  2. Inzwischen den Rührteig zubereiten: dazu alle Zutaten, bis auf die vegane Frischkäsealternative, in eine Rührschüssel geben und mit dem Handrührgerät einige Minuten zu einem homogenen, zähen Teig verkneten. Teig gelichmäßig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform verstreichen und bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 30-40 Min. backen. Kuchen nach dem Abkühlen aus der Form nehmen und in kleine Stücke schneiden. Kuchenstücke mit der veganen Alternative zu Frischkäse im Küchenmixer zu einer feuchtfesten Masse arbeiten.
  3. Für die Zubereitung der Egg-Pops etwa einen gehäuften EL von der Kuchenmasse entnehmen, mit den Händen (Handflächen mit etwas Puderzucker bestäuben) zu einer Kugel kneten und diese zwischen den Handflächen platt drücken. Eine Aprikosen-„Dotter“Kugel auf das Teigstück platzieren und das Aprikosen-„Dotter“ vollständig mit dem Teig umschließen, zu einer Kugel und schließlich zu einer Eiform arbeiten. Fertige Egg-Pops auf einen Teller stellen und bis zur Vorbereitung der Kuvertüre im Eisfach erkalten lassen. (Übrig gebliebene Aprikosen-Masse zu Kugeln formen, in Kokosflocken wälzen und als erfrischenden Rohkost-Pralinen servieren.)
  4. Vegane Schoko-Kuvertüre/n im heißen Wasserbad schmelzen. Kalte Egg-Pops mithilfe eines großen Löffels kurz in die Kuvertüre tauschen, abtropfen lassen und auf einen mit Backpapier belegten Teller stellen, weitere 5-10 Minuten im Eisfach lagern, bis die Schokoschicht fest geworden ist.
  5. Für die Dekoration einen sehr festen Zuckerguss zubereiten: zu etwa 3 EL Puderzucker tropfenweise eben so viel Wasser und Himbeermus oder –sirup geben und verrühren, bis eine glatte Masse in der gewünschten Farbe erreicht ist. Zuckermasse mit einem Pinsel auf die Kuvertüre auftragen oder Pops mit übriger Schokoladenkuvertüre und Zuckerstreuseln dekorieren.

Unser Tipp: Diese selbstgemachten Aprikosen-Egg-Pops kommen besonders gut in einem Osternest zur Geltung, welches Du wunderbar mit weiteren leckeren Osterartikeln aus unserem Shop befüllen kannst!

Portion: 10-12 Stk.

Bitte gebe die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.